keyboard_arrow_up

„Weil mein Charakter mehr zählt als mein Lebenslauf“

location_cityNIAG
location_on
Niederrheinische Verkehrsbetriebe NIAG AG
Klever Strasse 42, Moers
access_timeAb sofort
personMarion Laetzsch
timelapse Vollzeit

Ergänzen Sie unser Team für den Eisenbahnverkehr der NIAG-Gruppe und lernen Sie in 12 Monaten den Beruf der Triebfahrzeugführer im NIAG Bildungszentrum als Quereinsteiger*in kennen. Mit den Kolleg*innen werden Sie nach bestandener Prüfung Schüttgüter durch das Bundesgebiet zu unseren Kunden bringen. Dabei setzen Sie die Vorgaben des Unternehmens und die Bedürfnisse unserer Kunden im Schichtbetrieb mit festen Dienstplänen um. Die Stelle ist zunächst auf 1 Jahr befristet, Starttermin ist der 29.08.2022. 

Das erwartet Sie bei uns

  • Sie lernen die gesetzlichen und betrieblichen Bestimmungen zum Fahren und Rangieren von Zügen. 
  • Die richtige Bedienung von Diesel- und E-Loks, Weichen, Gleissperren, die Sicherung der Bahnübergänge sowie das Notfallmanagement sind Teil der Ausbildung.
  • Auch administrative Aufgaben wie das Führen von Fahrtberichten, die Kontrolle der Fahrplanunterlagen sowie die Koordination der Arbeitsaufträge gehören zu Ihren späteren Aufgaben.
  • Kleine Instandsetzungsarbeiten und die Ausführung von Kontroll- und Reinigungsarbeiten am Triebfahrzeug runden Ihren neuen Job ab.
  • Die Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis nach erfolgreichem Abschluss ist unser gemeinsames Ziel.

Das bringen Sie mit

  • Mit Ihren mindestens 20 Lebensjahren verfügen Sie über die Bereitschaft zum Schichtdienst im Nah- und Fernverkehr.
  • Sie haben erfolgreich die Schule mit dem Sekundarstufe 1 auf der Haupt- oder Realschule abgeschlossen.
  • Technische oder handwerkliche Vorkenntnisse haben Sie in Ihrem Beruf erworben oder liegen Ihnen im Blut.
  • Sie verfügen über einen Führerschein der Klasse B und freuen sich darauf, das Schienen-Streckennetz auch außerhalb des Niederrheins zu befahren.
  • Und persönlich überzeugen Sie mit guten Deutschkenntnissen, freundlichen Umgangsformen, Verantwortungsbewusstsein sowie Zuverlässigkeit.

Darauf können Sie sich freuen

  • Berufsbekleidung
  • Pünktliche Bezahlung
  • Verkehrsanbindung
  • Weihnachts- und Urlaubsgeld
Berufsbekleidung
Pünktliche Bezahlung
Verkehrsanbindung
Weihnachts- und Urlaubsgeld
Familiärer Zusammenhalt
Flache Hierarchien

Rhenus Logistics

Ihr Chancenlogistiker

Gibt es eine Logistik für Karrieren? Bei uns schon. Als weltweit operierender Logistikdienstleister mit 37.500 Mitarbeitern in über 60 Ländern versorgen wir unsere Mitarbeiter mit allem, was sie für die individuelle Gestaltung ihrer Karriere brauchen. Flache Hierarchien und kurze Entscheidungswege prägen unsere familiäre Arbeitsatmosphäre – wir begegnen uns auf Augenhöhe.

Vielfältige Handlungsspielräume bieten Ihnen zahlreiche Chancen, Ihre Talente weiterzuentwickeln und eigene Ideen umzusetzen.

Weiterlesen

Diese Jobs könnten sie auch interessieren

Küchenmonteur (w/m/d)

Unsere Logistikstandorte wachsen und Du wirst Teil unseres Küchenmontage-Teams! Als unser Monteur beweist Du dich im Berufsalltag als...

Speditionskaufmann (w/m/d) Projektspedition

Together with passion! Gemein unseres Mottos unterstützen Sie begeistert unsere Kollegen im Bereich der Projektspedition in Hilden. In...

Jetzt bewerben

Werde Teil des zentralen LKW-Frachteinkaufs der Rhenus-Gruppe. Wir unterstützen europaweit alle dezentral organisierten Standorte im Bereich...

Jetzt bewerben
Klicken um das Video zu laden!
Klicken um das Video zu laden!
Klicken um das Video zu laden!
Klicken um das Video zu laden!
Klicken um das Video zu laden!
Klicken um das Video zu laden!
Klicken um das Video zu laden!
Klicken um das Video zu laden!
Klicken um das Video zu laden!
Klicken um das Video zu laden!
chevron_left
chevron_right
1
10

Ein Blick hinter die Kulissen – Rhenus Gruppe

Unsere Kollegen berichten über die vielfältigen Jobchancen bei der Rhenus Gruppe.

Ein Blick hinter die Kulissen - Hafenlogistiker

„Ich hatte mich als Hafenmitarbeiter beworben und wurde als Vorarbeiter eingestellt.“

Unser Kollege Christian berichtet in seiner Jobstory von seinem Arbeitsalltag am Hamburger Hafen und die Chance, die ihm die Rhenus gegeben hat.

Ein Blick hinter die Kulissen - Berufskraftfahrer

„Bei Rhenus kann ich Mensch sein und darf mitreden.“

In seiner Jobstory berichtet unser Kollege Marcel über die Möglichkeiten die Rhenus ihm als Berufskraftfahrer bietet.

Ein Blick hinter die Kulissen – Betriebsleitung

„Ich bin mit Rhenus mitgewachsen.“

Michael ist im Logistikzentrum Dortmund als Betriebsleiter tätig. Was das im Arbeitsalltag bedeutet, berichtet er in seiner Jobstory.

Ein Blick hinter die Kulissen - Projektmanager

„Man kann sich Chancen selber erarbeiten und wird darin gefördert.“

Florian ist als Projektmanager bei der Rhenus Automotive tätig. In seiner Jobstory gibt er Einblicke in seinen Arbeitsalltag.

Ein Blick hinter die Kulissen - Disponent

„Ich schätze an meiner Arbeit die Verbindung zwischen verschiedenen Ländern und Kulturen.“

Fouad ist Disponent und für den Nordafrikanischen Bereich zuständig. In seiner Jobstory gibt er Einblicke in seinen Arbeitsalltag.

Ein Blick hinter die Kulissen – Betriebsleitung

„Ich bin zur Rhenus gekommen und konnte unheimlich viel lernen!“

Warum Rhenus der ideal Arbeitgeber für ihren Berufseinstieg nach dem Studium war, berichtet Anja in Ihrer Jobstory.

Ein Blick hinter die Kulissen – Geschäftsführerin

„Eine Logistik ohne IT gibt es nicht.“

Carolin ist bei der Rhenus Freight Network als Geschäftsführerin tätig und erklärt in ihrer Jobstory, warum Rhenus ein spannender Arbeitgeber für IT-Mitarbeiter ist.

Ein Blick hinter die Kulissen - Berufskraftfahrer

.„Ich habe die Chance bekommen als Quereinsteiger bei der Rhenus einzusteigen.“

Andreas ist als Berufskraftfahrer bei der Rhenus Data Office tätig. Warum ihm dieser Job Spaß macht, erklärt er in seiner Jobstory.

Ein Blick hinter die Kulissen Niederlassungsleiter

„Bei Rhenus bekomme ich Freiräume um meine eigenen Ideen zu verwirklichen.“

Unser Kollege Jonas ist als Management Trainee bei der Rhenus eingestiegen und inzwischen als Niederlassungsleiter tätig. In seiner Jobstory berichtet er über die Möglichkeiten, die er bei der Rhenus bekommt.