Innovation

Rhenus weiht Neubauten in Holzwickede ein

Am 18. Januar hat die Rhenus-Gruppe zwei viergeschossige Neubauten am Unternehmenssitz in Holzwickede offiziell eingeweiht. An der Eröffnungsfeier nahmen unter anderem Bürgermeisterin Ulrike Drossel, Vertreter des Generalunternehmers Depenbrock, Vertreter der beteiligten Planungsteams, der Wirtschaftsförderung des Kreises Unna sowie Rhenus-Vorstand Egbert Bernsmeister teil.

Montag, 21. Januar 2019

Innerhalb rund eines Jahres entstanden auf einer Fläche von rund 8.000 Quadratmetern Nutzfläche innovative Arbeits- und Bürowelten nebst Einbettung in Außenanlagen mit gesteigerter Aufenthaltsqualität sowie neue Parkplätze für das gesamte Campus-Areal. Die für das Open-Space-Konzept benötigten offenen Raumstrukturen wurden als sehr flexible und insbesondere auch energieeffiziente Lösungen umgesetzt, um den Mitarbeitern mehr Möglichkeiten zum Austausch untereinander zu geben.

Die Bedürfnisse der Mitarbeiter wurden zuvor in umfangreichen Workshops mit einer auf neue Arbeitswelten spezialisierten Beratungsfirma ermittelt.
„Darin haben wir abteilungsspezifische Arbeits- und Kommunikationsweisen ermittelt, um diese bei der Arbeitsplatzgestaltung weitest möglich zu berücksichtigen. Für uns ist es sehr wichtig, dass sich unsere Mitarbeiter während der Arbeit wohl fühlen“, sagte Egbert Bernsmeister, Vorstand der Rhenus.

Gründe für die Neubauten waren die Schaffung moderner und flexibler Arbeitsmöglichkeiten, Abmietung sowie das nachhaltige Wachstum des Logistikdienstleisters. Bis zu 500 Mitarbeiter können in den Gebäuden jetzt insgesamt arbeiten. Die ersten Büros konnten bereits im November 2018 bezogen werden.