Rhenus News

Rhenus arbeitet künftig mit SIGNA Sports United zusammen

Rhenus Warehousing Solutions und SIGNA Sports United (SSU) haben mit der Eröffnung eines neuen, hochmodernen Lagers ihre strategische Partnerschaft im Bereich der Drittlogistik (3PL) bekannt gegeben. Der neu errichtete, 20.000 Quadratmeter große Standort ist das größte Lagerzentrum für Fahrradteile in Europa. Die strategisch günstige Lage in Hockenheim bietet hervorragende Vertriebskanäle zu mehreren europäischen Märkten.

Der neue Standort wird von Rhenus Warehousing Solutions betrieben, einem globalen Unternehmen, das sich auf Warehousing-Lösungen und Fulfillment-Dienstleistungen spezialisiert hat. Durch das neue Lager werden die Kapazitäten für das Fahrradgeschäft von SSU erweitert. Zudem unterstützt das umfangreiche Know-how von Rhenus Warehousing Solutions die derzeitigen individuellen Fahrradlager von SSU im Bereich der Lagerhaltung. Mit dem Errichten des Standortes schaffen SSU und Rhenus Warehousing Solutions zusätzliche Synergien im Bereich des Supply Chain Management.

„Wir sind stolz darauf, SIGNA Sports United zu unterstützen und ihnen dabei zu helfen, organisch zu wachsen, sodass die Kunden letztendlich den bestmöglichen Service durch optimal gestaltete Lagerprozesse erhalten können“, kommentierte Ralf Jörke, Mitglied der Geschäftsleitung von Rhenus Warehousing Solutions Deutschland.

Die Anlage hat im ersten Jahr nach ihrer Inbetriebnahme eine Anfangskapazität von fünf Millionen Bestellungen und kann bis zum Jahr 2025/2026 ein Volumen von 21 Millionen Bestellungen erreichen. Die Fahrradbranche verzeichnet weiterhin ein rasantes Wachstum, einhergehend mit der Beschleunigung von Megatrends wie dem verstärkten Fokus auf Gesundheit und Fitness in einer Welt nach der Pandemie und der fortschreitenden Entwicklung der E-Mobilität und umweltfreundlicherer Verkehrsträger.

Keywords: