Verschiedene Icons zum Thema Gesundheit

Coronavirus Information und Maßnahmen

 

Sehr geehrte Kunden,

Wir als Rhenus Freight Logistics beobachten die Situation rund um das Coronavirus sehr intensiv und haben bereits umfangreiche Vorkehrungen getroffen und Maßnahmen entwickelt, um unsere Standorte und insbesondere unsere Mitarbeiter im Fall einer weiteren Ausbreitung zu schützen. Zudem haben wir eine Arbeitsgruppe eingerichtet, welche die Situation sehr aufmerksam verfolgt, täglich neu bewertet und die Maßnahmen entsprechend anpasst.

Zudem bitten wir um Ihre Mithilfe:

  • Bitte stellen Sie vor Versand Ihrer Lieferung sicher, dass der Empfänger geöffnet hat und die Warenübernahme gesichert ist. Um die vorhandenen Ressourcen zur Aufrechterhaltung der Lieferketten effizient zu nutzen, gehen wir sorgsam mit unseren Transport- und Lagerkapazitäten um. Deshalb organisieren wir ab sofort Rückführungen oder Zwischenlagerungen für nicht zustellbare Sendungen. Die entstehenden Kosten müssen wir an den Versender weitergeben.

  • Gehen Sie nicht davon aus, dass jeder Fahrer automatisch Einweghandschuhe und Gesichtsmasken bei sich führt. Für den Fall, dass die Fahrer angewiesen sind, entsprechende Schutzausrüstung bei der Ein- und Ausfahrt Ihres Betriebsgeländes oder das Ihrer Warenempfänger zu tragen, halten Sie bitte entsprechende Schutzausrüstungen für die Fahrer bereit. Nur so können wir die bestmögliche Laderaumgestellung realisieren und Fehlfrachten vermeiden.
  • Terminsendungen: Stimmen Sie bitte sehr sensible Terminsendungen mit unser Auftragsannahme im Einzelfall ab.

Eine Übersicht zu den Einschränkungen in den einzelnen Ländern, entnehmen Sie bitte folgender Tabelle und der untenstehenden Detailansicht.

Weitere Informationen zu den einzelnen Ländern

In Östereich haben die meisten Geschäfte wieder geöffnet!

Bitte stellen Sie dennoch vor Versand Ihrer Lieferung sicher, dass der Empfänger geöffnet hat und die Warenübernahme gesichert ist.

 Informationen zu den Maßnahmen in Österreich finden Sie auf einer eigens dafür eingerichteten Seite des Bundesministeriums für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz. (Informationen auf Deutsch und Englisch verfügbar)

Aufgrund der Maßnahmen, die von den örtlichen Behörden ergriffen wurden, um die weitere Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern, kann es an den Grenzübergängen zu Verzögerungen kommen. Diese Maßnahmen können die Verpflichtung beinhalten, einen negativen Corona-Test vorzulegen und/oder weitere Dokumente oder Erklärungen vorzulegen oder mitzuführen.

 

 

- Informationen zu den Maßnahmen in Belgien finden Sie auf einer eigens dafür eingerichteten Seite des Föderalen Öffentlichen Dienstes für Gesundheit, Sicherheit der Nahrungsmittelkette und Umwelt (Informationen in mehreren Sprachen verfügbar).

- Bitte stellen Sie vor Versand Ihrer Lieferung sicher, dass der Empfänger geöffnet hat und die Warenübernahme gesichert ist.

 

 

 

- Ab dem 22. März  bleiben Schulen, Restaurants und Einkaufscentren für 10 Tage geschlossen, um die leicht steigenden Coronazahlen zu senken.

Weitere Informationen zu den Maßnahmen in Kroatien finden Sie auf einer eigens dafür eingerichteten Seite der kroatischen Regierung (Informationen in mehreren Sprachen verfügbar).

In Tschechien haben die meisten Geschäfte unter strengen Hygienebestimmungen wieder geöffnet.

Weitere Informationen zu den Maßnahmen in der Tschechischen Republik finden Sie auf einer eigens dafür eingerichteten Seite des Innenministeriums der Tschechischen Republik (Informationen auf Englisch und Tschechisch verfügbar).

 

  • Bitte stellen Sie vor Versand Ihrer Lieferung sicher, dass der Empfänger geöffnet hat und die Warenübernahme gesichert ist.

Weitere Informationen zu den Maßnahmen in Dänemark finden Sie auf einer eigens dafür eingerichteten Seite der dänischen Gesundheitsbehörde (Informationen in mehereren Sprachen verfügbar).

Weitere Informationen zu den Maßnahmen in Finnland finden Sie auf einer eigens dafür eingerichteten Seite der finnischen Regierung (Informationen in mehreren Sprachen verfügbar).

Informationen zu den Maßnahmen in Frankreich finden Sie auf einer eigens dafür eingerichteten Seite der französischen Regierung (Informationen auf Englisch und Französisch verfügbar).

Bitte stellen Sie vor Sendungsanmeldung sicher, dass Ihr Empänger diese auch annehmen kann.

Weitere Informationen zu den Maßnahmen in Georgien finden Sie auf einer eigens dafür eingerichteten Seite der georgischen Regierung (Informationen in mehreren Sprachen verfügbar).

  • Polen und Ungarn sind seit dem 11. Mai keine Hochrisikogebiete mehr.
  • Der Allgemeine Lockdown besteht.  In Regionen mit einer Inzidenz von über 100 bleiben Restaurants, Bars, Kinos, Theatern und anderen Kultureinrichtungen sowie auch die meisten Einzelhandelsgeschäfte geschlossen. Ausnahmen gibt es für unverzichtbare Geschäfte.  Friseurgeschäfte dürfen und strengen hygienevorschrifften  öffnen.
  • Dieser Lockdown richtet sich vor allem an Endverbraucherorientierte Unternehmen. Die Auswirkungen auf das B2B-Geschäft dürften den von der Regierung übermittelten Informationen zufolge eher moderat ausfallen.
  • Für Fahrer im internationalen Güterverkehr, die sich in den letzten 10 Tagen vor der Einreise in Risikogebieten,  aufgehalten haben, hat die Bundesregierung neue Richtlinien und Regelungen eingeführt.
  • Weitere Informationen zu den Maßnahmen in Deutschland finden Sie auf einer eigens dafür eingerichteten Seite der deutschen Regierung (Informationen auf Deutsch und Englisch verfügbar).
  • Bitte stellen Sie vor Versand Ihrer Lieferung sicher, dass der Empfänger geöffnet hat und die Warenübernahme gesichert ist.

Weitere Informationen zu den Maßnahmen in Griechenland finden Sie auf einer eigens dafür eingerichteten Seite der griechischen Regierung (Informationen auf Französisch, Deutsch und Englisch verfügbar).

 

-

Weitere Informationen zu den Maßnahmen in Irland finden Sie auf einer eigens dafür eingerichteten Seite der irischen Regierung (Informationen auf Englisch verfügbar).

 

Bitte stellen  vor Versand Ihrer Lieferung sicher, dass der Empfänger geöffnet hat und die Warenübernahme gesichert ist.

Informationen zu den Maßnahmen in Italien finden Sie auf einer eigens dafür eingerichteten Seite der italienischen Regierung (Informationen auf Englisch und Italienisch verfügbar).

 Weitere Informationen zu den Maßnahmen in Kasachstan finden Sie auf einer eigens dafür eingerichteten Seite der kasachischen Regierung (Informationen in mehreren Sprachen verfügbar, begrenzte Informationen auf Englisch verfügbar).

 

Weitere Informationen zu den Maßnahmen in Litauen finden Sie auf einer eigens dafür eingerichteten Seite, die von der Regierung der Republik Litauen zur Verfügung gestellt wird (Informationen auf Englisch und Litauisch verfügbar).

 

Seit dem 16. März brauchen LKW-Fahrer keinen negativen Coronatest wenn Sie aus UK in die Niederlande einreisen.

Weitere Informationen zu den Maßnahmen in den Niederlanden finden Sie auf einer eigens dafür eingerichteten Seite der niederländischen Regierung (Informationen in mehreren Sprachen verfügbar).

 

 

  • Weitere Informationen zu den Maßnahmen in Norwegen finden Sie auf einer eigens dafür eingerichteten Seite der norwegischen Regierung (Informationen auf Englisch, Norwegisch und Deutsch verfügbar).

Informationen zu den Maßnahmen in Polen finden Sie auf einer eigens dafür eingerichteten Seite der polnischen Regierung (Informationen in mehreren Sprachen verfügbar).

Informationen zu den Maßnahmen in Portugal finden Sie auf einer eigens dafür eingerichteten Seite der portugiesischen Regierung (Informationen auf Portugiesisch verfügbar, einige Informationen auch auf Englisch).

 

 

Aufgrund der Maßnahmen, die von den lokalen Behörden ergriffen wurden, um die weitere Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern, kann es an den Grenzübergängen zu Verzögerungen kommen. Diese Maßnahmen können die Verpflichtung beinhalten, einen negativen Corona-Test vorzulegen und/oder weitere Dokumente oder Erklärungen vorzulegen oder mitzuführen.

Weitere Informationen zu den Maßnahmen in Serbien finden Sie auf einer eigens dafür eingerichteten Seite der serbischen Regierung (Informationen auf Englisch und Serbisch verfügbar).

Weitere Informationen zu den Maßnahmen in der Slowakei finden Sie auf einer eigens dafür eingerichteten Seite der slowakischen Regierung (Informationen in mehreren Sprachen verfügbar).

Die slowenische Regierung hat von 01.04.2021 bis 14.04.2021 einen harten Lockdown angeordnet. Alle nicht wesentlichen Geschäfte und Dienstleistungen werden geschlossen.

Bitte stellen Sie vor der Anmeldung der Sendungen nach Slowenien sicher, dass Ihr Empfänger die Sendungen auch annehmen kann.

Weitere Informationen zu den Maßnahmen in Slowenien finden Sie auf einer eigens dafür eingerichteten Seite der slowenischen Regierung (Informationen in mehreren Sprachen verfügbar).

- Einige spanische Regionen sind immer noch mit Reisebeschränkungen versehen - allerdings richten sich die Maßnahmen in der Regel nicht gegen das B2B-Geschäft.

- Bitte stellen Sie dennoch vor Versand Ihrer Lieferung sicher, dass der Empfänger geöffnet hat und die Warenübernahme gesichert ist.

- Weitere Informationen zu den Maßnahmen in Spanien finden Sie auf einer eigens dafür eingerichteten Seite der spanischen Regierung (Informationen in mehreren Sprachen verfügbar).

 

Weitere Informationen zu den Maßnahmen in der Schweiz finden Sie auf einer eigens dafür eingerichteten Seite der Schweizer Regierung (Informationen in mehreren Sprachen verfügbar).

Weitere Informationen zu den Maßnahmen in der Türkei finden Sie auf einer eigens dafür eingerichteten Seite der türkischen Regierung (Informationen auf Trükisch verfügbar, einige Informationen auch auf Englisch).

Weitere Informationen zu den Maßnahmen in der Ukraine finden Sie auf einer eigens dafür eingerichteten Seite der ukrainischen Regierung (Informationen auf Ukrainisch und Englisch verfügbar).

In Großbritannien dürfen die meisten Geschäfte , sowie Restaurants und Pubs ihren Außenbereich wieder öffnen.

Informationen zu den Maßnahmen in Großbritannien finden Sie auf einer eigens dafür eingerichteten Seite der britischen Regierung (Informationen auf Englisch verfügbar).

 

 

 

LKW Border-Crossing-Times

zur Verfügung gestellt von sixfold.com

 

 

Together with Passion!

Grenzschließungen und damit verbundene Verkehrsprobleme, völliger Stillstand in verschiedenen Branchen unserer Kunden. Trotz der schwierigen Umstände ist Rhenus Road Freight während der Corona-Pandemie weiterhin täglich in ganz Europa unterwegs. Mit unserem Video möchten wir Ihnen, unseren Kunden, zum Ausdruck bringen, dass unser Netzwerk auch in Krisenzeiten weiter funktioniert.
Wir arbeiten vor, während und nach der Krise eng mit unseren Kunden zusammen: "Together with Passion - wir sind für Sie da!"

Klicken um das Video zu laden!

Benötigen Sie mehr Informationen?

Unsere engagierten Teams in Deutschland fokussieren sich darauf, vorhandene Informationen stetig auszuwerten und zu aktualisieren.

Wenn Sie mehr Informationen über den Corona Virus benötigen, setzen Sie sich bitte mit Ihrem lokalen Ansprechpartner in Verbindung.

Ein Mitarbeiter des Rhenus-Teams steht Ihnen gerne beratend zur Verfügung.