Es ist eine Kollage mit verschiedenen Rhenus Dienstleistungen zu sehen.
Es ist eine Kollage mit verschiedenen Rhenus Dienstleistungen zu sehen.

Kundeninformation

Die Rhenus Gruppe ergreift alle notwendigen Maßnahmen, setzt alle Vorkehrungen um und folgt gewissenhaft den Hinweisen der Regierungsbehörden, um die Ausbreitung der Ansteckung einzudämmen und zu bekämpfen.
Nachfolgend finden Sie eine Auflistung unserer verfügbaren Services:

Warehousing Solutions

Im Hinblick auf die neuesten Entwicklungen des neuartigen Erregers Coronavirus SARS-CoV-2 möchten wir Sie über den aktuellen Stand informieren.

Wir bemühen uns, Ihnen trotz der prekären Situation weiterhin unseren Service sowie unsere Leistungen entgegenzubringen. Unsere höchste Priorität hierbei: die Gesundheit unserer Mitarbeiter/-innen, Kunden und Partner zu schützen.

Vorsichtsmaßnahmen zum Schutz unserer Mitarbeiter und Kunden
Wir informieren und unterweisen täglich unsere Mitarbeiter/-innen über die aktuelle Situation und haben für unseren Geschäftsbereich der Rhenus Warehousing Solutions folgende zusammengefasste Handlungsempfehlungen und Vorgaben bekannt gegeben:
 

  • Geschäftsreisen werden – sofern sinnvoll und umsetzbar – durch Online-Meetings ersetzt.
  • Jede/r Mitarbeiter/ in, die von Reisen aus risikobehafteten Gebieten* zurückkommen, müssen zunächst für mindestens 14 Tage nach ihrer Rückkehr zu Hause bleiben und den Kontakt zu anderen meiden.
  • An allen Standorten werden die Hygienestandards drastisch erhöht und in Betriebskantinen gelten erhöhte Sicherheitsvorkehrungen, im Einzelfall auch Schließungen. 
  • Die Aufrechterhaltung der operativen Leistungsfähigkeit wird durch Notfallpläne gewährleistet.
  • Unsere Mitarbeiter/-innen sind hinsichtlich der Einhaltung vorbeugender Hygienemaßnahmen informiert und aufgefordert, bei grippeähnlichen Symptomen sofort und unaufgefordert einen Arzt aufzusuchen.
  • An allen Standorten gilt: Subunternehmen, die von Rhenus Warehousing Solutions eingesetzt werden, werden bei der An- und Abholung von Sendungen über die vorbeugenden Hygienemaßnahmen informiert und zur Einhaltung verpflichtet.
  • Einhaltung eines Mindestabstandes zwischen Kollegen, Lieferanten und sonstigen Personen am Standort.
  • Lkw-Fahrer, die aus Hochrisikogebieten stammen, werden individuell überprüft. Wir behalten uns vor, sie im Bedarfsfall abzulehnen.
  • An Standorten mit regelmäßigen ein- und ausgehenden Lkw-Verkehren, insbesondere bei grenzüberschreitendem Verkehr, kann der Zugang zum Hallenbereich verwehrt werden (Fahrer muss sich in der Fahrerkabine aufhalten).
  • Externe Besucher werden dazu verpflichtet, im Vorfeld des Standortbesuches eine Selbstauskunft auszufüllen und dem Gesprächspartner zur Prüfung zu Verfügung zu stellen.

Darüber hinaus existieren in den Niederlassungen individuelle Maßnahmenpläne, um der aktuellen Situation hinsichtlich der Ausbreitung des Coronavirus entgegenzuwirken und die Betriebsfähigkeit in Abhängigkeit von der möglichen Entwicklung verschiedener Szenarien weiterhin zu gewährleisten.

Genauere Informationen zur Lage in den einzelnen Ländern, finden Sie hier:
 

Polen


Bei Fragen und Anregungen zum aktuellen Stand oder Ihrer Geschäftsbeziehung im Allgemeinen, zögern Sie nicht, Ihren Kundenbetreuer bei Rhenus Warehousing Solutions zu kontaktieren. Zu den erwähnten generellen Maßnahmen, existieren pro Land und Standort sehr individuellen Maßnahmenpläne. Wir sind in Ihrer Nähe und für Sie da, wenn Sie uns brauchen!

*sämtliche Länder, die vom Robert-Koch-Institut als Risikogebiet eingestuft sind

Home Delivery

Die Lieferung an die Verwendungsstelle ist in unserer DNA.
Aber besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen. Nach reiflicher Überlegung hat sich unsere Geschäftsführung entschieden, die Dienstleistungen von Rhenus Home Delivery in Deutschland anzupassen.
Diese Maßnahmen sind unter anderem zum Schutz der Kunden, unserer Mitarbeiter und der Öffentlichkeit notwendig. Es ist unsere gemeinsame Verantwortung, alles zu tun, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen. Bereits seit dem 18. März haben wir uns zu sozialer Distanzierung und Null-Kontakt-Lieferungen verpflichtet. Die Lieferungen werden an die Wohnungstür geliefert, unsere Teams betreten die Privaträume nicht und die Unterschrift der Kunden ist nicht zwingend erforderlich.

Wir sind davon überzeugt, dass die getroffenen Maßnahmen sicherstellen, dass wir die Bedürfnisse der Kunden auch weiterhin bestmöglich erfüllen können - heute und in Zukunft. An dieser Stelle möchten wir unseren Mandanten und deren Kunden für ihr Verständnis und ihre Unterstützung danken.
Der größte Dank geht jedoch an unsere Mitarbeiter! Sie sind es, die das Geschäft trotz der schwierigen Umstände am Laufen halten. Danke, dass Sie den Kunden die Situation geduldig erklären und ihre Fragen beantworten. Danke, dass Sie das Lager am Laufen halten, während viele andere von zu Hause aus arbeiten. Und nicht zuletzt unser Dank an die Zustellteams, die jeden Tag auf die Straße gehen und die Sendungen ausliefern!

Alle aktuellen Updates finden Sie hier 

Automotive

Bezüglich der neuesten Entwicklungen des neuartigen Erregers Coronavirus SARS-CoV-2 möchten wir Sie über den aktuellen Stand informieren.

Wir bemühen uns, Ihnen trotz der prekären Situation weiterhin unsere Dienste und Leistungen zur Verfügung zu stellen. Der Schutz der Gesundheit unserer Mitarbeiter, Kunden und Partner hat für uns höchste Priorität.

Vorbeugende Maßnahmen zum Schutz unserer Mitarbeiter und Kunden

Wir informieren und unterweisen unsere Mitarbeiter täglich über die aktuelle Situation und haben folgende zusammengefasste Handlungsempfehlungen und Richtlinien für unseren Geschäftsbereich Rhenus Automotive bekannt gegeben:
 

  • Dienstreisen werden - soweit sinnvoll und möglich - durch Online-Meetings ersetzt.
  • Jeder Mitarbeiter, der von Reisen in Hochrisikogebiete* zurückkehrt, muss nach seiner Rückkehr zunächst mindestens 14 Tage zu Hause bleiben und den Kontakt mit anderen vermeiden.
  • Die Hygienestandards werden an allen Standorten drastisch erhöht, und in den Betriebskantinen gelten hohe Sicherheitsvorkehrungen, in Einzelfällen mit Schließungen.
  • Es gibt Notfallpläne, um sicherzustellen, dass die betriebliche Effizienz aufrechterhalten wird.
  • Unsere Mitarbeiter werden über die Einhaltung der präventiven Hygienemaßnahmen informiert und bei grippeähnlichen Symptomen aufgefordert, sofort und unaufgefordert einen Arzt aufzusuchen.
  • Folgendes gilt an allen unseren Standorten:
  • Die von Rhenus Automotive eingesetzten Subunternehmer werden bei der Annahme und Abholung von Lieferungen über die präventiven Hygienemaßnahmen informiert und zu deren Einhaltung verpflichtet.
  • Ein Mindestabstand zwischen Kollegen, Lieferanten und anderen Personen auf der Baustelle wird eingehalten.
  • Externe Besucher sind verpflichtet, vor ihrem Besuch am Standort ein Selbstauskunftsformular auszufüllen und der Person, die sie besuchen, zur Einsichtnahme auszuhändigen.


Darüber hinaus gibt es in den Niederlassungen individuelle Aktionspläne, um der aktuellen Situation hinsichtlich der Ausbreitung des Coronavirus entgegenzuwirken und die Einsatzfähigkeit je nach der möglichen Entwicklung verschiedener Szenarien weiterhin zu gewährleisten.

High Tech

Update 27.05.2020
 

Sehr geehrte Kunden,

Als Rhenus High Tech beobachten wir die Situation rund um das Coronavirus weiterhin sehr intensiv und haben erfolgreich weitreichende Maßnahmen implementiert, um unsere Standorte und insbesondere unsere  Mitarbeiter zu schützen.

Zudem bewerten wir die Lage regelmäßig und werden, sofern erforderlich, die Maßnahmen entsprechend anpassen oder verlängern - auch, wenn sich augenscheinlich die Situation in Bezug auf die Verbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 und die daraus resultierenden Restriktionen in Europa in den letzten Wochen gemildert hat.

Als Rhenus High Tech sind wir nach wie vor so organisiert, dass wir den Betrieb für unsere Kunden aufrechterhalten. Die jüngsten Lockerungen, könnten jedoch relativ schnell dazu führen, dass sich die Situation in den einzelnen europäischen Ländern wieder anspannen könnte.

Seit Beginn der Pandemie spüren wir deutlich, dass die Anstrengungen auf Seiten unserer Kunden lieferfähig zu bleiben zunehmen. Aufgrund der weitreichenden Maßnahmen der Regierungen und der Behörden stagniert allerdings nach wie vor die Erreichbarkeit und die Möglichkeiten Sendungen wie geplant und vorgesehen erfolgreich bei den Empfängern zuzustellen, europaweit.

Dieser Entwicklung können wir uns als Logistikpartner weiterhin nicht entziehen, noch können wir sie ausblenden. 


Als Rhenus High Tech werden wir daher auch im Juni 2020 die nachfolgenden Regelungen verlängern:

  • Wir werden in der Kernwoche (Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag) den Regelbetrieb unserer Netzwerkaktivitäten und regionalen Distribution weiterhin aufrechterhalten. (Kein operativer Betrieb am Freitag). Im Kundenservice stellen wir sicher, auch Freitags erreichbar zu sein.
  • Während der nächsten Wochen werden wir keine Fixtermine ohne Rücksprache mehr zusagen können und auch die Zustellzeiten in Randgebiete werden sich voraussichtlich verlängern.
  • Ferner können wir bereits seit einigen Tagen aus Gründen, die außerhalb unseres Einflussbereiches als Rhenus High Tech liegen, SLA / KPI Ziele nicht mehr erreichen. und müssen diese bis auf weiteres aussetzen.

Für unsere Kunden werden wir so sicherstellen, dass wir als Rhenus High Tech auch im Bereich der technischen Mehrwert-Logistik eine Grundversorgung für Sie und Ihre Kunden sicherstellen.

Ferner bitten wir vor dem Hintergrund der oben gemachten Ausführungen aktiv um Ihre Mithilfe:

  • Bitte stellen sie Sie vor Versand Ihrer Lieferung sicher, dass der Empfänger geöffnet hat und die Warenübernahme gesichert ist. 
  • Gehen Sie nicht davon aus, dass jeder Fahrer Einweghandschuhe in unbegrenzter Menge oder Gesichtsmasken bei sich führt. Für den Fall, dass die Fahrer angewiesen sind, entsprechende Schutzausrüstung bei der Ein- und Ausfahrt Ihres Betriebsgeländes oder das Ihrer Warenempfänger zu tragen, halten Sie bitte entsprechende Schutzausrüstungen für die Fahrer bereit. Nur so können wir die bestmögliche Laderaumgestellung realisieren und Fehlfrachten vermeiden.
  • Terminsendungen: Stimmen Sie bitte sehr sensible Terminsendungen mit unserem Kundenservice im Einzelfall ab.

Unsere Maßnahmen:

  • Erhöhung der Hygienestandards in unseren Gebäuden
  • Information unserer Mitarbeiter über die Empfehlungen und Präventionsmaßnahmen der Behörden und der WHODarüber hinaus haben wir unsere Mitarbeiter, wo immer möglich und machbar die Arbeit im „Home Office“ angeordnet
  • Eine Citrix-Umgebung für einen erweiterten, ortsunabhängigen Zugriff auf unsere operativen Systeme wurde implementiert
  • Interne / externe Meetings werden, wo immer möglich, durch Skype-Anrufe ersetzt.
  • Wo immer dies in Abstimmung mit Kunden und Lieferanten möglich ist, ersetzen wir Geschäftsreisen durch virtuelle Besprechungen.


Operativ streben wir in Absprache mit unseren Kunden die folgenden, gemeinsamen Aktionen/Richtlinien an:

  • Als Teil unserer Compliance-Richtlinie respektieren und befolgen wir die Richtlinien, die von den lokalen / regionalen Regierungen vorgelegt werden (Einhaltung der Vorschriften). Die Disposition von Rhenus High Tech hält diese lokalen Richtlinien im Auge, um jederzeit auf Änderungen reagieren zu können.
  • Eine Trennung der Volumen nach 1 und/oder 2 Mann Besatzung wird laufend geprüft und die Touren entsprechend geplant (Risikominderung in der Ansteckung unseres Fahrpersonals)
  • Unsere Logistikprozesse, speziell im Warenein- und Ausgangsbereich funktionieren zurzeit störungsfrei
  • Unsere Auftragsabwicklung nimmt weiterhin gerne Ihre Aufträge entgegen
  • Unseren operativen Maßnahmenplan, für Juni 2020, haben wir separat und detailliert unseren Bestandskunden kommuniziert.
Office Systems

Sehr geehrte Kunden und Lieferanten,

wir bemühen uns, Ihnen trotz der aktuellen Situation weiterhin unsere Services in vollem Umfang anzubieten. Unsere höchste Priorität hierbei: die Gesundheit unserer Mitarbeiter/-innen, Kunden und Partner zu schützen.

Daher existieren in den Niederlassungen individuelle Maßnahmenpläne, um der prekären Lage hinsichtlich der Ausbreitung des Coronavirus entgegenzuwirken und die Betriebsfähigkeit in Abhängigkeit von der möglichen Entwicklung verschiedener Szenarien weiterhin zu gewährleisten.

Aufgrund der neuesten Entwicklungen des neuartigen Erregers Coronavirus SARS-CoV-2 beachten Sie bitte die nachfolgenden Verhaltensregeln:

Hinweise für das Betreten eines Rhenus Office Systems Standortes:

  • Bitte prüfen Sie die Notwendigkeit Ihres persönlichen Besuches. Vielleicht kann der Termin verschoben oder in ein virtuelles Meeting umgewandelt werden.
  • Sollte es für ihr persönliches Erscheinen keine Alternativen geben, kontaktieren Sie bitte Ihren Ansprechpartner oder die für Sie zuständige Niederlassung und vereinbaren Sie einen festen Termin.  Haben Sie Erkältungs- und / oder Grippesymptome, wie Husten, Schnupfen, Schmerzen? - Bitte kurieren Sie sich aus und verschieben Sie Ihren Termin auf einen späteren Zeitpunkt.

Hinweise für das Betreten Ihres Standortes / Betriebes durch unser Personal:

  • Unser Personal wird Ihren Standortvorgaben / Hygieneregeln Folge leisten.
  • Bitte informieren Sie uns, sollten Sie von Standortschließungen oder geänderten Geschäftszeiten betroffen sein.
  • Bitte haben Sie Verständnis für längere Service Level aufgrund einer höheren Krankheitsrate auch bei unserem Personal.

In beiden Fällen gilt:

  • Bitte halten Sie stets Abstand, mindestens 1,5m.
  • Bitte verzichten Sie auf das Händeschütteln.

Sollten Sie weiteren Fragen haben stehen wir Ihnen unter den bekannten Kontaktdaten gerne zur Verfügung.

Und zum Schluss noch eine ganz persönliche Bitte: Bleiben Sie gesund, passen Sie auf sich und Ihre Familien auf!

Alle Gute wünscht Ihnen

Ihre

Rhenus Office Systems

Port Logistics

Sehr geehrte Kunden, 

Die Betriebe und Gesellschaften der Rhenus Port Logistics halten sich an alle geltenden Gesetze und Vorschriften in den Ländern, in denen wir agieren. 

Unsere Standorte sind nach wie vor geöffnet, die Transport-Einheiten per LKW, Bahn, Binnenschiff und Seeschiff sind voll einsatzfähig, was uns ermöglicht an der Umsetzung unserer Kundenaufträge im Rahmen der aktuellen Bedingungen weiter zu arbeiten.

Zum Schutz unserer Mitarbeiter, Lieferanten und Anlieferer – per Bahn, Schiff und Lkw – werden standortbezogene zusätzliche Präventionsmaßnahmen durchgeführt.

Die Häfen und damit der Schiffsverkehr gehören zur kritischen Infrastruktur, deren Funktionalität gewährleistet werden muss. Deshalb sind wir in der Lage, für unsere Kunden alternative Transportlösungsansätze bereitzustellen und die rechtzeitige Zustellung der Güter multimodal zu sichern. 

Weitere Informationen in den einzelnen Ländern finden Sie hier:

Übersicht Downloaden​​​​​​​